Impressum

Verein Netzwerk Gesundheit, natur & therapie

Vereinsstatuten hier zum Download  

Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger

Postfach 10
8382 Mogersdorf

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

»Haftungsausschluss«

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google”). Google Analytics verwendet sog. „Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Veranstaltungen NEU

bannerslider newsletter natur und therapie


2. Vereinsnewsletter | Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger

 

Liebe Naturfreunde und Vereinsmitglieder des Vereins Netzwerk Gesundheit!

Der Frühling steht ins Haus – von vielen sehnlichst erwartet nach dem kalten, grauen Winter. So wie die Natur erwacht, so erwachen auch unsere Lebenskräfte und der Lebermeridian tritt die Herrschaft im Meridiansystem an. Er steht für Kindheit und Jugend, für das Streben des Menschen nach Entfaltung und Wachstum, für die Frühlingsenergie mit ihrer expansiven, manchmal explosiven, nach oben drängenden Kraft. Damit sie nicht verpufft, zu schnell hochschießt oder gehemmt und gestaut wird, will die Leberenergie jetzt besonders gepflegt werden.

Die wichtigsten Ursachen von Lebererkrankungen sind:

  • Virusinfektionen
  • Lebertoxische Chemikalien
  • Peroxide (insbesondere peroxidiertes Speiseöl)
  • Giftstoffe in der Nahrung (vor allem Schimmelpilze)
  • Medikamente (vor allem Antibiotika, Chemotherapeutika)
  • Drogen wie Alkohol
  • Umweltgifte
  • Im Körper abgelagerte Schwermetalle
  • Stress und „sauer sein“
  • Fett im Übermaß
  • Autoimmunerkrankung

 

Was der Leber jetzt nützt - Heilpilze

agaricus heilpilz newsletter Unser wichtigstes Entgiftungsorgan ist ein “Regenerationstalent”. Alle drei Wochen ist die Leber von der ersten bis zur letzten Zelle erneuert. Das geschieht im Körper ganz von allein. Aber auch aus energetischer Sicht gilt es Leber und Galle zu unterstützen. Zu den besten Naturmitteln für diesen Zweck zählen natürlich die Heilpilze, die alle Meridiane in Schuss halten und auch Leber und Galle fördern. Am bekanntesten ist der Reishi. Aber auch der Cordyceps, der Agaricus blazei murrill, der Coriolus oder der Hericium leisten hier gute Dienste. Entgiftend, selbst in Bezug auf Schwermetalle, wirken sie obendrein, auch antioxidativ, antiviral, antibakteriell, antimykotisch, adaptogen (stressausgleichend) sowie balancierend in Richtung Hormone,  Immunsystem (Allergien!) und Herz-Kreislaufsystem.

 

Curcumin, Moringa, Gerstengras

curcumin curcuma newsletter Derzeit hat aber auch Curcumin, der konzentrierte Hauptwirkstoff der leberfreundlichen Curcuma-Wurzel Saison. Oder man nimmt das Pulver der Curcumawurzel in Kapseln, um mehr Wirkung zu erzielen als man mit der Anwendung als Gewürz erreicht.

Moringablatt und Gerstengras sind durch ihren Nährstoffreichtum ebenfalls potente Lebermittel. Moringa entgiftet sogar Medikamentenrückstände. Gerstengras leifert Serotonin und Tryptophan, die die Stimmung aufhellen und Alkoholismus entgegenwirken.

 

Löwenzahn, Brennnessel, Tausenguldenkraut

loewenzahn newsletter Diese heimischen Kräuter haben etwas gemeinsam. Sie regen den Gallensaft in der Leber an. Dadurch wird nicht nur Fett leichter verdaut, es wird auch die Leber besser von Rückständen befreit. Ein Ballaststoff (Baobab, Akazienfaser) ist auch noch vonnöten, um die toxinbeladenen sekundären Gallensäuren aufzunehmen und auszuscheiden.

 

 

 

Sango Meeres Koralle oder Micro Base

sango meeres koralle newsletter Sauer macht (zumindest die Leber) keineswegs lustig. Zum Entsäuern werden basische Mineralstoffe benötigt, wie sie in der Sango Meeres Koralle oder in der Micro Base enthalten sind. Die Sango Meeres Koralle ist weniger geeignet, wenn man einen ausgeprägten Magensäuremangel hat. Sie neutralisiert aber Überschüsse bei Sodbrennen. Die Micro Base hat hingegen keinen Einfluss auf die Magensäure, da ihre Basen erst nach der Abspaltung der Säuren im Dünndarm (sie werden als CO2 abgeatmet) verfügbar sind.

 

 

 

Tipp aus der Naturheilkunde:

Sie wachen auf und es schmerzt in der Hüfte, an der Schulter oder im Rücken. Der Schmerz kann auch auf Viren-Aktivitäten zurückzuführen sein! Etwa lösen Adenoviren nicht nur Erkältungen, sondern auch Entzündungen im Bewegungsapparat aus. Was kann man tun? Wärme und entzündungshemmende Naturmittel hochdosiert! Also warm halten, mit Wärmflasche (nicht zu heiß) abends ins Bett und entzündungshemmendes wie Krillöl, Weihrauch oder MSM in zumindest doppelter Tagesdosierung einnehmen. Auch alles, was die Viren-Aktivität bremst, ist günstig: Tulsi Tee, Sternanis oder der Cordyceps Pilz. Bei Nervenschmerzen sind der Vitamin B-Komplex aus Quinoa und der Hericium Pilz der wohl schnellste Weg zur Schmerzfreiheit.

Reis enthält Arsen aus den Böden. Vollkornreis und daraus hergestellte Reisprodukte sogar noch mehr als polierter Reis. Arsen sammelt sich im Körper an. Man wird es von alleine nicht mehr los. Irgendwie scheinen die Inder ihr Lieblingsgewürz Curcuma ganz genau zu kennen. Denn der Reis wird damit traditionell gewürzt, wodurch sich Arsen ausleiten lässt! Ein Curcuma-Kur über einige Wochen könnte etwa Kindern helfen, die mit Reismilch und Reisschleim statt Kuhmilch aufgezogen wurden.

 

Fallberichte aus dem Therapeutennetzwerk

Grauer Star
Frau 83, vor einem Jahr wurde sie am Auge wegen grauem Star operiert. Nun beginnt sich ihre Sehkraft wieder zu verschlechtern. Lutein-Zeaxanthin verlangsamt diesen Prozess aber deutlich.

Sehschwäche
Mann 48, arbeitet als Grafiker am Bildschirm. Seine Sehkraft verschlechtert sich innerhalb eines halben Jahres dramatisch. Orangefarbene Schutzbrillen verändern die Farben zu stark, deshalb kann er nur Lutein-Zeaxanthin nehmen und zusätzlich Krillöl, das sich wegen des Astaxanthins ebenso gut auf die Sehkraft auswirkt. Weiters trinkt er öfter Tulsi-Tee und nimmt hin und wieder Moringa wegen des Beta-Carotin-Gehalts. Außerdem hört er zu rauchen auf. Innerhalb von zwei Monaten erlebt er eine deutliche Besserung seiner Sehkraft.

Abnehmen
Frau 38, Übergewicht seit vielen Jahren, Jo-Jo-Effekte nach Diäten, trotz Bewegung und maßvoller Ernährung nimmt sie nicht ab. Die Buntnessel, kombiniert mit Aminosäuren I und Aminosäuren III (kleine Buntnessel-Kur) bringt sie ihrem ersehnten Ziel näher. Sie nimmt innerhalb von drei Monaten etliche Kilo ab, obwohl sie durch Körpertraining an Muskelmasse zunimmt. Die Körpersubstanzanalyse zeigt: Sie nahm 6 kg Körperfett ab.

Schnappfinger
Frau 54, leidet schon länger an einem Schnappfinger. Die natürliche Schwefelverbindung MSM brachte nach zwei Monaten Einnahme durchschlagenden Erfolg.

Hund mit Leberkrebs
Ein betagter Pudel sollte eingeschläfert werden, da er Leberkrebs mit mehreren Metastasen in der Lunge hat. Das war vor einem Jahr. In der Zwischenzeit sind der Lebertumor und die Metastasen völlig verschwunden. Der Hund bekam Papayablatttee (den er freiwillig in großen Mengen trank), kolloidales Germanium und den Reishi Pilz.

 

Veranstaltungsübersicht

event 170310 therapeuten jour fixe wien»Therapeuten Jour Fixe Wien«
Ein Get-together von & für ganzheitliche Begleiter
Freitag 10.03. bis Sonntag 12.03.2017
Veranstaltungstyp: Jour Fixe

Details

Anmelden

Bei unserem Therapeutentreffen in Wien sind auch unsere Vereinsmitglieder herzlich willkommen. Die Veranstaltung am Samstag - mein Vortrag mit Schulung “Heilen mit Natursubstanzen” - ist kostenlos buchbar, die Veranstaltung am Sonntag über Kolloide für einen kleinen Beitrag. Am Freitag gibt es noch wenige Plätze für “Energetisch Testen mit Muskeltest” und auch für “Energetisch Testen mit Rute und Tensor”.

 

event 170401 tarot bild»TAROT«
Wissen und Interpretation des Tarot aus damanhuranischer Sichtweise
Samstag 01.04. und Sonntag 02.04.2017
Veranstaltungstyp: Seminar

Details

Anmelden

Von Samstag 01.04. bis Sonntag 02.04.2017 findet ein höchst spannendes Seminar zum Thema “Tarot”, präsentiert von der Leiterin der Heilerschule Damanhur (Oberitalien), Antilope Verbene statt. Heute nutzen Millionen Menschen weltweit das Tarot, um durch zufällige Kartenkonstellationen Antworten auf alltägliche, aber auch gesundheitliche Fragen im Augenblick der Frage zu erhalten. Das Tarot zu deuten ist ein faszinierendes Wechselspiel zwischen Betrachter und Kartenbild. Die Symbolsprache des Tarots eröffnet den Zugang zur Seelenwelt und jenen 90 Prozent unseres Gehirns, die wir als Unterbewusstsein bezeichnen. Dabei spielt die individuelle Reaktion auf ein Motiv genauso eine wichtige Rolle wie das mystische Deutungswissen, das Mysterienschulen wie Damanhur intensiv und in – sagen wir einmal - sehr direktem Zugang zum altägyptischen/atlantischen Wissen pflegen. Der Narr, der Herrscher, die Welt, die Hohepriesterin, die Schwerter, die Stäbe, die Münzen, die Kelche – jedes Tarot-Symbol spricht seine eigene Sprache, bildlich umgesetzt durch Falco, Gründer von Damanhur.

Zum Ansehen und Downloaden der Eventübersicht klicken Sie bitte HIER

 

Es sind wieder einige interessante Veranstaltungen und Weiterbildungsmöglichkeiten unter www.naturundtherapie.at vorbereitet.

Neutrale und unabhängige Vereinsplattform: www.naturundtherapie.at. Gerne können Sie diesen Newsletter weiterleiten.

Auf dieser Website finden Sie kostenlos Wissenswertes zu Naturprodukten, natürlicher Lebensführung, Komplementärmedizin u.v.m.

Herzlichst Ihre

doris unterschrift

Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger
Vereinsgründerin und Obfrau

netzwerk gesundheit naturundtherapie logo naturundtherapie.at

 

Verein Netzwerk Gesundheit, natur & therapie

A - 8382 Mogersdorf, Postfach 10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.naturundtherapie.at

 

 

Diese Information erreicht Vereinsmitglieder der Kundendatei von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Auf unseren Websites finden Sie kostenlos Wissenswertes zu Natursubstanzen, natürlicher Lebensführung, u.v.m.
Falls Sie diesen Newsletter abbestellen wollen, senden Sie uns bitte ein E-Mail mit dem Hinweis Newsletter-Abmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsschluss: Dieses E-Mail und/oder Anlagen sind vertraulich und enthalten privilegierte Informationen. Sind Sie nicht der beabsichtigte Empfänger oder haben diese E-Mail aufgrund eines Fehlers erhalten, so informieren Sie bitte umgehend den Absender und löschen dieses E-Mail.
Disclaimer: This e-mail and/or attachments are confidential and may contain privileged informations. If you are not the intended recipient or received this e-mail in error please notify the sender immediately and delete this e-mail.

 

www.naturundtherapie.at | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

bannerslider newsletter natur und therapie


1. Vereinsnewsletter | Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger

 

Liebe Naturfreunde und Vereinsmitglieder des Vereins Netzwerk Gesundheit!

Die vergangenen Wochen haben viele im Bett verbracht, denn etliche Viren und Bakterien grassieren derzeit.

Viele haben eine Nebenhöhlenentzündung. Wer damit zum Arzt geht, bekommt ein Antibiotikum. Oder er macht es so wie eine unserer Mitarbeiterinnen. Sie hatte gerade das Coxsackie-Virus (Brech-Durchfall) überstanden und fürchtete den noch empfindlichen Magen mit Antibiotika behandeln zu lassen. Mit kolloidalem Zink und kolloidalem Silber mit einer viertel Stunde Zeitabstand in jedes Nasenloch getropft, vier- bis fünfmal am Tag, besserte sich die Entzündung innerhalb nur eines Tages um die Hälfte. Man kann die kolloidalen Öle auch nur an den Nasenflügeln auftragen. Am nächsten Tag ging es ihr noch besser und verglichen mit Antibiotika-Anwendern ist die Heilung gleich schnell eingetreten. Natürlich mit dem Vorteil, dass man nicht erst die Darmflora wieder aufbauen musste.

newsletter verein netzwerk gesundheit natur und therapie1

Mit Hilfe eines Quantenmedizingeräts, das wir uns kurz vor Weihnachten zugelegt haben, wird anhand von Biophotonenmessungen erkannt, mit welchen Erregern man gerade konfrontiert ist. Da war der Brech-Durchfall-Erreger Coxsackie im Umlauf, das Erkältungs-Adenovirus oder das Lungenentzündungs-Streptokokken-Bakterium.

Man muss davon noch nichts merken und doch ist das Immunsystem schon damit beschäftigt, die Invasion abzuwehren. Es ist auch erstaunlich, wie viele Systeme, an die man in diesem Zusammenhang gar nicht denkt, mitgeschwächt werden. Oft ist es gerade so, dass man einige Zeit durchhält, weil man noch viel zu erledigen hat. Doch kaum weicht der Stress, schaltet der Körper vom Überlebensmodus in die Entspannung – und man wird krank. Wir vergessen gern, dass die typischen Erkältungssymptome nicht das eigentliche Übel sind, sondern nur die Folgen der Abwehrreaktion.

 

Tulsi Tee gegen Adenoviren

Unsere Familie hatte knapp vor Weihnachten mit dem Adenovirus zu kämpfen, der auch Augenentzündungen hervorrufen kann. Bei uns machte sich nur ganz leichtes Halsweh bemerkbar, doch die Biophotonenmessung zeigte schon eine Belastung des Hals-Rachen-Nebenhöhlen-Bereiches, der Mandeln, der Lymphdrüsen, der Bauchspeicheldrüse, der Basophilen (bestimmte weiße Blutkörperchen) und der roten Blutkörperchen. Man kann dann diese Körperzonen auch mit Heilmitteln konfrontieren und erhält den Prozentsatz wie voraussichtlich erfolgreich ein Mittel ist. Die folgenden Ergebnisse fanden wir schon erstaunlich:

  • Adenoviren Erythrozyten
    Cissus 55 % Verbesserung
    Sternanis 56 % Verbesserung
  • Adenoviren Rachenmandeln
    Tulsi Tee 74 % Verbesserung
  • Adenoviren Gaumenmandeln
    Tulsi Tee 80 % Verbesserung
  • Adenoviren Lymphknoten
    Tulsi Tee 62 % Verbesserung
  • Adenoviren Bauchspeicheldrüse
    Tulsi Tee 40 % Verbesserung
  • Adenoviren
  • Basophile
    Tulsi Tee 45 % Verbesserung


Tipp aus der Naturheilkunde

tulsi tee newsletterTulsi Tee hilft – wie auch die Gewürznelke, die ebenso Eugenol enthält, bei Zahnschmerzen. Dasselbe gilt bei Zahnfleischentzündungen, die so heftig sein können, dass man sie mit Zahnproblemen verwechseln kann. Tut´s im Mund also weh – spülen mit Tulsi Tee!

 

 

 

 

Fallberichte aus dem Therapeutennetzwerk

Sonnenallergie
Frau 38, jahrelange Sonnenallergie mit Hautausschlägen Sommer und Winter, selbst bei nur kurzem Aufenthalt in der Sonne. Seit zwei Jahren nutzt sie Vitamin D aus Champignons und Lutein-Zeaxanthin und hat seitdem keinerlei Beschwerden mehr.

Hautablösung an den Handflächen
Mann 60, seit 15 Jahren löst sich seine Haut von den Handflächen. Energetisch ausgetestetes kolloidales Silberöl brachte das Hautproblem völlig zum Verschwinden.

Stress und Frieren
Mann 38, Stress im Beruf, schläft wenig, friert ständig, ist nervlich sehr belastet. Energetisch ausgetestetes kolloidales Magnesium (fehlt oft bei Frieren), Vitamin B-Komplex aus Quinoa, Cordyceps Vitalpilz und Vitamin D aus Champignons bringen deutliche Verbesserung innerhalb von nur zwei Wochen.

Stirn- und Nebenhöhlenentzündung
Frau 45, jedes Jahr im Winter Neigung zu Sinusitis. Dadurch leidet sie unter Kopfschmerzen, Benommenheit, Müdigkeit. Kolloidales Zinköl lindert die Entzündung rasch, zusätzlich nimmt sie Curcumin und Tulsi Tee.

Verbrennungen
Eine Frau verbrühte sich mit heißem Wasser die Hand und den Fuß. Ihre Kollegin gab ihr das Baobaböl aus dem Weihnachtspaket gleich nachdem sie die Brandwunden sah. Nach bereits ca. einer Woche Öl-Anwendung waren die Wunden so schön verheilt, dass es wirklich erstaunlich für alle war, die diese Verbrennungen vorher gesehen hatten.

Zahnbakterien
Die siebenjährige Tochter einer Therapeutin hatte schon seit längerer Zeit die „Amyzette Bakterien“ auf ihren Zähnen. Die dadurch verursachten schwarzen Verfärbungen waren bisher behandlungsresistent. Nach circa einer Woche Tulsi Tee – die Tagesmenge differierte zwischen drei Schluck und einer Tasse am Tag – sind die Verfärbungen nicht mehr sichtbar!

 
     
Es sind wieder einige interessante Veranstaltungen und Weiterbildungsmöglichkeiten unter www.naturundtherapie.at vorbereitet.

Neutrale und unabhängige Vereinsplattform: www.naturundtherapie.at. Gerne können Sie diesen Newsletter weiterleiten.

Auf dieser Website finden Sie kostenlos Wissenswertes zu Naturprodukten, natürlicher Lebensführung, Komplementärmedizin u.v.m.

Herzlichst Ihre

doris unterschrift

Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger
Vereinsgründerin und Obfrau

netzwerk gesundheit naturundtherapie logo naturundtherapie.at

 

Verein Netzwerk Gesundheit, natur & therapie

A - 8382 Mogersdorf, Postfach 10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.naturundtherapie.at

 

 

Diese Information erreicht Vereinsmitglieder der Kundendatei von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Auf unseren Websites finden Sie kostenlos Wissenswertes zu Natursubstanzen, natürlicher Lebensführung, u.v.m.
Falls Sie diesen Newsletter abbestellen wollen, senden Sie uns bitte ein E-Mail mit dem Hinweis Newsletter-Abmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsschluss: Dieses E-Mail und/oder Anlagen sind vertraulich und enthalten privilegierte Informationen. Sind Sie nicht der beabsichtigte Empfänger oder haben diese E-Mail aufgrund eines Fehlers erhalten, so informieren Sie bitte umgehend den Absender und löschen dieses E-Mail.
Disclaimer: This e-mail and/or attachments are confidential and may contain privileged informations. If you are not the intended recipient or received this e-mail in error please notify the sender immediately and delete this e-mail.

 

www.naturundtherapie.at | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

bannerslider newsletter natur und therapie


3. Vereinsnewsletter | Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger

 

Liebe Naturfreunde und Vereinsmitglieder des Vereins Netzwerk Gesundheit!

Wussten Sie, dass sich Fluoride etwa aus Fluortabletten, Zahnpflegeprodukten und industriell hergestelltem Salz, im Körper anreichern und dann viele Schäden hervorrufen können? Sie hemmen körpereigene Enzyme, verstärken Diabetes, machen die Haut sensibler für Sonnenbrände, stören den Geschmackssinn, machen schwerhörig, führen zu grauem und grünem Star, verkalken die Zirbeldrüse, führen zu neurologischen Schäden wie ADS oder ADHS, verlangsamtem Denken, Willenlosigkeit, Alzheimer, nervlicher Überforderung, Knoten in der Schilddrüse, Verstopfung der Herzkranz- und Hirngefäße, Durchblutungsstörungen, Entzündungen, Unfruchtbarkeit, Krebs und mehr.

Fluoride kann man mit Ozonöl (3x tgl. ein paar Tropfen in Wasser) ausleiten. Auch mit Bor. Einen sehr hohen natürlichen Borgehalt hat das Moringablatt. Kolloidales Bor – in wässriger Form und nur für Therapeuten bei uns erhältlich – ist ebenso für die Fluoridausleitung geeignet. Mit Studien belegt ist die Fluorausleitung mit Curcumin, es befreit den Körper gleich auch noch von Arsen und weiteren Giften.

 

entsaeuern micro base maganesium kalzium

 

Naturmittel zur Entsäuerung

Derzeit hat die Entsäuerung Hauptsaison. Dazu werden neben den klassischen bitteren Kräutern Brennnessel, Löwenzahn und Tausendguldenkraut – leicht einzunehmen in Form von Kapseln - gern basische Mineralstoffe, allen voran Kalzium und Magnesium, verwendet.

Basische Mineralstoffe veranlassen den Körper Säuren frei zu setzen. Gleichzeitig nützt der Körper diese Stoffe, um seine Basenreserven in den Knochen und Muskeln (auch im Herzmuskel) wieder aufzufüllen, was langwierig sein kann.

Auch Kalium ist ein basischer Mineralstoff. Er ist in diversen Obstsorten wie Banane oder Birne enthalten oder auch in unserem Baobab Fruchtpulver (ist auch reich an Kalzium) oder im “Muntermacher” Matetee, der gleich alle basischen Mineralstoffe aufweist, und im Gegensatz zu Kaffee (schwemmt Mineralstoffe aus), ein echtes Elektrolytgetränk ist.

Natriumbicarbonat ist ebenso ein Basenmittel, hat aber den Nachteil, die Magensäure zu neutralisieren. Das machen auch Kalzium und Magnesium in Form von Carbonaten, weshalb man Nahrungsergänzungsmittel mit Carbonaten eher meiden sollte. Besser sind da Citrate, die erst im Darm basisch wirken. Wir bieten sie in der Micro Base mit Aronia an.

 

entsaeuern sango meeres koralle

 

Die Sango Meeres Koralle neutralisiert Magensäureüberschüsse, ist daher günstig für alle mit zuviel Magensäure. Für alle mit unauffälliger Magensäure ist sie auf jeden Fall physiologisch sinnvoller als Carbonate, da ihre Mineralstoffe in ionisierter Form vorliegen, daher sofort aufnehmbar und sofort wirksam sind. Man sollte aber bei der Einnahme zu Mahlzeiten Abstand halten, vor allem wenn man Magensäuremangel hat. Dann sind zwei Stunden Abstand zu den Mahlzeiten sinnvoll.

 

Tipp aus der Naturheilkunde

Für Entsäuerungsfußbäder gibt es nichts idealeres als Vulkanmineral-Badezusatz. Man  wird überrascht sein, dass der vulkanische Klinoptilolith im Gegensatz zu anderen mineralischen Entsäuerungsbädern die Füße ungemein pflegt. Die Haut wird nämlich durch mineralische Fußbäder sehr trocken, harte Haut wird schnell zum Problem bei täglicher Anwendung und das ist ja nötig bei einer Kur. Für ein Vulkanmineral-Fußbad braucht man nur wenig Wasser. Man kann es etwa beim Frühstück 20 Minuten nebenbei machen und fördert so die morgendliche Entsäuerung. Die Käfigstruktur des Klinoptiloliths zieht Säuren und Gifte aus dem Gewebe. Da unser Klinoptilolith tribomechanisch aufbereitet ist, ist seine innere Wirk-Oberfläche extrem groß, seine Silizium-Teilchen sind rund, daher sanft und sie haben eine Ladung, die sie zu wirkungsvollen Antioxidantien und besonders aktiven Entgiftern machen.

 

Fallberichte aus dem Therapeuten-Netzwerk:

Hausstauballergie
Bub, 3 Jahre, Atemprobleme durch eine Haustauballergie. Mit Reishi Heilpilz (2x1 Kapsel und MSM 1x1 Kapsel) verschwindet die Allergie vollständig innerhalb von ein paar Wochen.

Darmpolypen
Frau, hat seit Jahren schon Darmpolypen. Nur einen Monat vor der Kontroll-Darmspiegelung beginnt sie mit der Einnahme von Curcumin. Der Polyp ist vollständig verschwunden.

Schmerzen in der Wirbelsäule, Müdigkeit
Hund (Rhodesien Ridgeback), 10 Jahre, ist extrem müde und hat offenbar Schmerzen in der hinteren Wirbelsäule. Es werden der Cordyceps Heilpilz und flüssiges Silizium austestet, was nahezu spontan hilft. Bereits zwei Tage später ist der Hund weit agiler und freut sich an der Bewegung.

Übrigens ist dieser Hund (“Balu”) ein “Langzeitüberlebender” nach Krebs. 2012 wurde ihm ein Tumor an der Milz entfernt, dennoch waren die Überlebensprognosen nach einer solchen Operation schlecht, lagen bei höchstens sechs Monaten. Der bereits völlig abgemagerte Hund bekam damals nur Papayablatttee, flüssiges Silizium und Reishi Heilpilz, alles energetisch getestet. Innerhalb von zwölf Wochen hatte der Hund wieder sein Normalgewicht und seither keinerlei neue Krankheitsanzeichen.

Wasser in der Lunge
Hund (Pudel), 15 Jahre, Wasser in der Lunge, Verdacht auf Krebs, sehr schlechter Zustand. Der Hund bekommt kolloidales Germanium, Papayablatttee und Reishi, erholt sich wieder, zeigt keine Beeinträchtigung mehr nach nur kurzer Zeit.

 

Veranstaltungsübersicht

event 170511 therapeutenschulung bild

»Therapeutenschulung in München«
Naturheilkundeseminar über Theorie & Praxis mit Naturheilmitteln
Donnerstag 11.05.2017
Veranstaltungstyp: Schulung

Details

Anmelden

 

event 160917 heilen mit zeichen bild

»Heilen mit Zeichen - Selbsthilfe im Alltag«
Naturheilkundeseminar für den ganzheitlichen Gesundheitsbereich nach Körbler® 
Samstag 20.05. + Sonntag 21.05.2017
Veranstaltungstyp: Ausbildung

Details

Anmelden

Anfahrt

 

Zum Ansehen und Downloaden der Eventübersicht klicken Sie bitte HIER

 

Es sind wieder einige interessante Veranstaltungen und Weiterbildungsmöglichkeiten unter www.naturundtherapie.at vorbereitet.

Neutrale und unabhängige Vereinsplattform: www.naturundtherapie.at. Gerne können Sie diesen Newsletter weiterleiten.

Auf dieser Website finden Sie kostenlos Wissenswertes zu Naturprodukten, natürlicher Lebensführung, Komplementärmedizin u.v.m.

Herzlichst Ihre

 

Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger
Vereinsgründerin und Obfrau

netzwerk gesundheit naturundtherapie logo naturundtherapie.at

 

Verein Netzwerk Gesundheit, natur & therapie

A - 8382 Mogersdorf, Postfach 10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.naturundtherapie.at

 

 

Diese Information erreicht Vereinsmitglieder der Kundendatei von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Auf unseren Websites finden Sie kostenlos Wissenswertes zu Natursubstanzen, natürlicher Lebensführung, u.v.m.
Falls Sie diesen Newsletter abbestellen wollen, senden Sie uns bitte ein E-Mail mit dem Hinweis Newsletter-Abmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsschluss: Dieses E-Mail und/oder Anlagen sind vertraulich und enthalten privilegierte Informationen. Sind Sie nicht der beabsichtigte Empfänger oder haben diese E-Mail aufgrund eines Fehlers erhalten, so informieren Sie bitte umgehend den Absender und löschen dieses E-Mail.
Disclaimer: This e-mail and/or attachments are confidential and may contain privileged informations. If you are not the intended recipient or received this e-mail in error please notify the sender immediately and delete this e-mail.

 

www.naturundtherapie.at | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang