Beiträge

Drucken

Hericium Erinaceus - Der Heilpilz für Magen Darm und Nerven

Viel zu wenig bekannt ist der Hericium Heilpilz der Traditionellen Chinesischen Medizin, der auch als Speisepilz beliebt aber selten zu bekommen ist. Er wirkt wie kein anderes Naturmittel bei Gastritis, Unverträglichkeiten und Verdauungsproblemen. Ebenso erfolgreich unterstützt er die Nervenregeneration, indem er den Nervenwachstumsfaktor reguliert und stimuliert – eine großartige Eigenschaft, gibt es doch gerade bei Nervenschäden sonst nur wenig Hilfe.

weiterlesen...

Drucken

Rhodiola rosea - Die Kraftpflanze der Wikinger

Was war das Geheimnis des Mutes und der unbändigen Stärke der Wikinger? Manche Volkskundler meinen: Rhodiola! An den skandinavischen Klippen wächst die stärkende Pflanze genauso wie an den Hängen Islands, Großbritanniens, Nordamerikas oder Russlands. Rhodiola verlieh den alten Eroberern Konzentration, Kraft und Furchtlosigkeit im Kampf, stärkte sie in kalten Wintern und auf langen Seereisen, hob ihre Stimmung in der langen, dunklen Jahreszeit. All das kann der heutige Mensch in seinem oft anstrengenden Alltag auch durchaus gut gebrauchen! Erstaunlich, welche Berichte wir in den letzten sieben Jahren bezüglich Rhodiola sammeln konnten.
Rhodiola ist eine Power-Pflanze für jedes Alter und jede noch so schwierige Lebenssituation.

weiterlesen...

Drucken

Bis ins Alter starke Knochen

Jede zweite Frau ab 50 und jeder zwanzigste ältere Mann ist von Knochenschwund betroffen. Soweitdie Statistik. Was bedeutet das? Nicht immer geht es bis zum Äußersten mit Wirbeleinbruch oder Oberschenkelhalsbruch. Doch das erhöhte Risiko allein erschwert schon den Alltag der Betroffenen. Dabei sind es nur einige wenige grundlegende Dinge, auf die man vorbeugend achten müsste.

weiterlesen...

Drucken

Störherde als Krankheitsursache

Entlang der Zehen liegen Reflexzonen, die in direktem Zusammenhang mit Kieferabschnitten und Zähnen liegen. Druckempfindlichkeit dieser sensiblen Zonen liefert ganz exakte Hinweise für Störherde im Kieferbereich. Ein grandioses Spiel der Natur, das bisher nur eine Handvoll Zahnärzte und Fußreflexzonentherapeuten im deutschsprachigen Raum aufgegriffen hat. Auch die Störherdsanierung mithilfe der „Schlupflochoperation" ist verblüffend schonend, nur ein winziger Eingriff, schmerzfrei und ohne weiteren Aufwand.

weiterlesen...

Drucken

Lasst den Viren keine Chance

Mit spätherbstlichem, naß-kaltem Wetter kommt es wieder verstärkt zu viralen Infekten. Man fühlt sich schlecht und der ganze Terminplan kommt durcheinander. Kann man sich mit Hilfe der Natur schützen? Das fragt man sich umso mehr, seit sich auch noch das Ebola- und neuerdings auch noch das Marburg-Virus ausbreiten. Gegen Viren gibt es schulmedizinisch keine richtige Behandlung. In der traditionellen Naturmedizin der Völker ist das anders. Neben den bekannten antiviralen Mitteln wie Sternanis oder Baobab die wir schon öfter vorgestellt haben, können auch beispielsweise die Heilpilze bei solchen Infekten helfen.

weiterlesen...