naturundtherapie header 1

Yucca Baobab Kur

Natursubstanzen für Darmreinigung, Darmregulation und Darmfloraaufbau

Die besten Entschlackungsmittel der Welt sind hier vereint, Jahrtausende alte Traditionen aus Südamerika, Indien und Zentralafrika.

Die Yucca-Baobab-Kur lässt sich leicht in den Alltag integrieren, da sie auf zwei Einnahmen pro Tag beschränkt ist. Sie ist die Quintessenz aus jahrelanger Erfahrung mit Entschlackung und berücksichtigt alles, was man sich von einer umfassenden Darmreinigung erwartet. Es handelt sich dabei aber ausdrücklich um keine Abführmittel. Gewöhnungseffekte sind nicht zu befürchten. Zu beachten ist, dass Baobab bei Fructose- oder Ballaststoffunverträglichkeit nicht geeignet ist und dass Grapefruitkernextrakt nicht zusammen mit Medikamenten eingenommen werden soll, weil es deren Abbau in der Leber beeinflussen kann.

Zur Unterstützung der Entschlackung ist begleitend möglichst vegetarische, leichte Ernährung empfehlenswert.

Yucca-Triphala-Brokkoli

Der Yucca-Extrakt ist mit seinen 30 % Wirkstoff hochkonzentriert und sehr reich an Saponinen. Die seifenähnlichen Stoffe nehmen Gifte im Verdauungstrakt auf, lösen Ablagerungen im Darm, aber auch aus Gelenken und Gefäßen. Seit mehr als 1000 Jahren kauen die Indianer Süd- und Mittelamerikas die Wurzeln der Yucca-Palme und lindern so ihre rheumatischen Schmerzen. Doch erst seit Anfang der 90er Jahre haben Wissenschaftler die heilenden Wirkstoffe des Agavengewächses entdeckt. In einer klinischen Studie der Universität Kalifornien, die zum Weltrheumatag (12. Juni 1999) vorgestellt wurde, ist die Wirksamkeit der Yuccawurzel erstmals wissenschaftlich nachgewiesen worden. Untersucht wurden 165 Rheuma- und Arthritis-Patienten. Bei 60 % der Erkrankten verbesserten sich die Beschwerden (z.B. Gelenksteife und Schmerzen) bereits nach zwei Wochen. Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Weiteres Ergebnis: Zu hohe Cholesterinspiegel wurden gesenkt, erhöhte Blutdruckwerte normalisierten sich.

Triphala (standardisierter Extrakt), die beliebte indische 3-Früchte-Mischung für alle Konstitutionstypen stimuliert die Darmtätigkeit, unterstützt die Verdauung und wird bei Verstopfung angewandt, wobei es ohne den Darm zu reizen eine verdauungsfördernde Wirkung ausübt. Gemäß ayurvedischer Konstitutionslehre wirkt Triphala ausgleichend auf alle Doshas (Tridosha) und eignet sich somit für alle Konstitutionstypen (Vata, Pita, Kapha).

Brokkoli (standardisierter Extrakt), enthält schwefelhaltige Verbindungen, die wie alle organischen Schwefelverbindungen in der Lage sind, Schadstoffe zu binden und unschädlich zu machen. Amerikanische Studien sprechen Brokkoli eine krebsvorbeugende Wirkung zu, woran seine schadstoffneutralisierende Wirkung mitbeteiligt sein dürfte.

  • Bei Gelenksschmerzen
  • Cholesterinausscheidung
  • Entgiftung
  • Bei Entzündungen

Baobab

Auf dem afrikanischen Kontinent wächst ein Juwel der Schöpfung: der Apothekenbaum, auch Zauberbaum genannt. Es gibt Exemplare, die 500, 1000 und sogar 3000 Jahre alt sind. Sie erreichen einen Durchmesser von 12 Metern und einen Umfang von bis zu 40 Metern. Der Riese dient in all seinen Bestandteilen von der Wurzel bis zur Frucht als traditionelles Nahrungs- und Heilmittel.

Baobab ist eigentlich ein Fruchtpulver, das noch am Baum trocknet, indem ihm das Wasser wieder entzogen wird. Es ist keine – verlustreiche - Nachtrocknung erforderlich, keine Bearbeitung, kein Hinzufügen von Stoffen. Die unversehrten Früchte mit der holzähnlichen, dicken Schale sind mikrobiologisch und chemisch stabil. In der Yucca-Baobab-Kur wird das Baobab Fruchtpulver als präbiotisches Ballaststoffgetränk zum Anrühren mit Apfel-, Orangensaft oder Joghurt verwendet. Es bindet gelöste Schlacken, reguliert die Darmtätigkeit, ist reich an Kalzium, Vitamin C, Eisen und Antioxidantien. Ein Extra-Getränk mit Baobab schmeckt gut, sättigt und dämpft das Hungergefühl.

  • Bei Durchfall und bei Verstopfung
  • Bei Ballaststoffmangel
  • Die Darmflora
  • Die Kalziumversorgung
  • Die Vitamin C-Versorgung
  • Die Eisen-Versorgung
  • Die Versorgung mit Antioxidantien
  • Bei Fieber und/oder Schmerzen
  • Bei Viruserkrankungen
  • Bei Entzündungen
  • Beim Abnehmen
  • Bei der Ausscheidung von Cholesterin
  • Bei der Entgiftung

Grapefruitkernextrakt

Die Verwendung von Grapefruitkernen als Nahrungsergänzungsmittel geht auf die Beobachtung eines Arztes zurück. Sie verrotteten nicht auf seinem Komposthaufen, waren resistent gegen Schimmelpilze, Fäulnisbakterien, Viren und Parasiten. Im Darm wirkt Grapefruitkernextrakt Fehlbesiedelungen entgegen, unterstützt auch bei akuten Infekten, verbessert die mikrobielle Flora. Es ist schon lange als wirksames natürliches Therapeutikum bei Pilzen, Viren und Bakterien bekannt.

Grapefruitkernextrakt reduziert außerdem Hunger, fördert die Verdauung, ein gesundes Darmmilieu und die Fettverbrennung. Zum Abnehmen wird der Grapefruitkernextrakt einfach doppelt so hoch dosiert, die Einnahme wird auf zwei Tageszeiten verteilt. Allerdings kann die Aufnahme von Medikamenten beeinflusst werden, darum sollte man nach Medikamenteneinnahme einige Stunden Abstand halten.

  • Beim Abnehmen
  • Die Stabilität der Gefäßwände (Venen!)
  • Senkt Cholesterin und Triglyceride
  • Hält Gefäße elastisch, dicht und frei von Ablagerungen
  • Bei Entzündungen
  • Bei Pilzen, Viren, Bakterien
  • Bei Mangel an Bitterstoffen
  • Bei Allergien
  • Antioxidativ und immunstärkend

Laktobac-M Darmbakterien

Im Darm des Menschen lebt eine große Anzahl nützlicher Bakterien, ohne die der Mensch nicht lebensfähig wäre. Sie bewerkstelligen einen bedeutenden Teil der Verdauung und Immunabwehr und produzieren für den Menschen lebenswichtige Vitamine und Stoffwechselprodukte (Verdauungsenzyme).

Eine Störung der mikrobiellen Darmflora durch Stress, Antibiotikaeinnahme, Hormonpräparate (Antibabypille, Kortison, etc.) oder einseitige Ernährung führt zu bisweilen schwerwiegenden Gesundheitsstörungen. Dagegen helfen konzentrierte lebensfähige Bakterienkulturen, sogenannte „Probiotika". Am besten, wie bei Laktobac-M Darmbakterien garantiert, mit einer hohen Anzahl lebensfähiger Keime. Sie siedeln sich unter dem Einfluss von Baobab besonders gut an.

Der in Laktobac-M verwendete Acidophilusstamm DDS1 aus der Familie der Laktobazillen ist äußerst robust und nützlich. Er ist durch zahlreiche Studien abgesichert und dafür geeignet, sämtliche Aufgaben zu übernehmen, die eine gesunde Bakterienflora zu erfüllen hat. Entscheidend ist, dass sowohl der richtige pH-Wert („Säuerungsflora") erzielt als auch das Immunsystem durch die Produktion des natürlichen Antibiotikums „Acidophilin" optimal unterstützt und die Produktion wichtiger Vitamine und Verdauungsenzyme erfüllt wird. Dabei passieren die Lactobac-M Darmbakterien unbeschadet Magen- und Gallensäuren, sind unempfindlich gegenüber herkömmlichen, die Darmflora schädigenden Antibiotika wie etwa Penicillin, Streptomycin und Aureomycin.

  • Reisedurchfällen
  • Antibiotikabehandlung
  • Heliobakter und andere Bakterien
  • Pilzbelastungen
  • Schwache Verdauungsenzymbildung
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Laktoseintoleranz
  • Vitamin B-Mangel
  • Neurodermitis, atopisches Ekzem
  • Gastrointestinal-, Vaginal- und Urogenitalerkrankungen
  • Infektionen generell
  • Tumore
  • Erhöhte Cholesterinwerte
  • Osteoporose
  • Allergien
  • Colitis ulcerosa/Morbus Crohn

Achtung: Nur kurz bei Zimmertemperatur aufbewahren, sonst Aufbewahrung im Kühlschrank!

Yucca Baobab Kur Informations-PDF (Stand 01.01.2014)

Mehr vom Glückshormon!

Glückshormon

Es  ist  endlich  Mai.  Wärmende  Sonnenstrahlen, blauer  Himmel  und  die bunte Natur sorgen für Hochgefühle. Aber was ist das? Wer ist hier den noch gestresst, schlecht gelaunt, verzagt, kraftlos, sorgenvoll oder angsterfüllt? Serotoninmangel kann dahinterliegen. Die gute Nachricht ist: Kraftvolle  Entwicklungshelfer  aus  der  Naturmed...

weiterlesen...

Lust auf eine Kur - Löwenzahn…

Löwenzahn

Können Sie zwei Wochen für die Gesundheit einplanen? Dafür müssen sie nicht einmal  groß  etwas verändern, weder Urlaub nehmen noch auf etwas Gewohntes verzichten. Sie müssen nur Ihr Herz für den Löwenzahn öffnen. Lassen Sie sich von seinen gesundheitlichen  Wir...

weiterlesen...

Rettet die Mähne - Hilfe bei …

Rettet die Mähne

Immer mehr Haare in der Bürste und im Waschbecken? Kein Grund zum Verzweifeln! Verschiedene Natursubstanzen können gegen Haarausfall helfen und für besseres Haarwachstum sorgen. Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger weiterlesen...

weiterlesen...

Weihrauch & Ingwer - Das …

Weihrauch & Ingwer

Jedem dieser beiden Naturmittel werden wunderbare Wirkungen bei Entzündungen zugeschrieben. Doch zusammen erst zeigen sie die allerbesten  Erfolge, selbst bei schmerzhaften und sogar chronischen Leiden. Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger weiterlesen...

weiterlesen...

Übersäuerung - Ist Sauerstoff…

Übersäuerung

Übersäuerung spielt bei der Entstehung praktisch aller Erkrankungen mit eine Rolle oder tritt als deren  Folge  auf,  sagt  die Naturheilkunde. Manche Ursachen sind schon hinlänglich bekannt, doch es gibt „Missing-Links”, die kaum betrachtet werden. Sauerstoffma...

weiterlesen...

Kolloidales Ozonöl - Vielseit…

Ozonöl

Bereits 1896 entwickelte der berühmte Erfinder Nikola Tesla den ersten Ozongenerator und stellte um 1900 das erste ozonisierte Olivenöl her, das er an Ärzte verkaufte. Doch es war nicht stabil und so setzte sich seine Entwicklung nicht durch. Heute ist man weite...

weiterlesen...

TCM Wissen - Besser durch die…

Sommergrippe

Der Sommer ist eine herrliche Zeit! Die Natur genießen, feiern, ausgelassen sein – das verbinden wir mit dem Sommer. Und doch fühlt sich nicht jeder wohl, wenn das Thermometer in die Höhe schnellt. Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin herrscht im Sommer ...

weiterlesen...

Sommergrippe - Die besten Tip…

Sommergrippe

Sie trifft uns meist unerwartet und heftig. Kopf- und Halsschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Schüttelfrost und Fieber setzen so manchen völlig  außer  Gefecht. Lesen Sie, was bei einer Sommergrippe hilft, wie man vorbeugt und wie man sich vor Ansteckung schützt. ...

weiterlesen...

Im Frühling ist Leberzeit

Leberzeit

Die  Leber  hat  jetzt  bald  Hauptentgiftungszeit!  Da  unser  modernes  Leben in vielerlei Hinsicht Gefahren für dieses lebenswichtige Organ mit sich bringt, sollten wir ihre große Regenerationsbereitschaft im Frühling unbedingt nutzen. Ein wichtiges Thema ist...

weiterlesen...

Gefässe - Arteriosklerose vor…

Gefäße

Irreversibel sollen Gefäßablagerungen sein und doch gibt es immer wieder Verbesserungen zu melden, wenn es gelingt, mit Naturmitteln an entscheidender Stelle einzugreifen. Das ist nicht immer ganz einfach, denn die meisten in Frage kommenden Naturmittel wirken b...

weiterlesen...

Zahnfleisch - Hilfe bei Entzü…

Zahnfleisch

Zahnfleischbluten ist der Vorbote erster Probleme mit dem Zahnfleisch. Will man Zahnfleischentzündung und letztlich drohenden Zahnverlust vermeiden, ist tägliche Hygiene  auch zwischen den Zähnen nötig. Spülungen mit Tulsi Tee und eine Desinfektion nach dem Vorb...

weiterlesen...

Herpes - Linderung in Sicht?

Herpes

Ein paar stressige Tage, eventuell eine Meinungs-verschiedenheit mit viel  Ärger oder auch einfach nur trockene Lippen bei kaltem Wetter, und schon ist es wieder soweit: Das Herpes-Virus macht sich bemerkbar. „Fieberblasen“ nennt man die lästigen Hautveränderung...

weiterlesen...

Gedächtnis - Rosmarin für die…

Gedächtnis

Es sind bei weitem nicht nur Ältere betroffen. Ein „schlechtes Gedächtnis“, wie man im Volksmund sagt, kann schon Schulkinder  belasten.  Schuld  ist  oft  eine  schlechte  Mikrodurchblutung des Gehirns, etwa weil wir uns zu wenig an der frischen Luft bewegen. M...

weiterlesen...

Tiere - Mein alter Hund und i…

Tiere

Nur ein Tierfreund kann verstehen, wenn man sagt: „Mein Hund müsste ewig leben”. Hunde sind die besten, liebsten Gefährten, die man sich nur vorstellen kann. Wenn sie alt werden, erfüllt uns das mit Sorge, denn sie haben genauso ihre Gebrechen wie Menschen. Doch...

weiterlesen...

Im Winter ist Nierenzeit!

Nierenzeit

Wir sind stärker von den Rhythmen der Natur abhängig als wir glauben. Der Winter ist nach chinesischem Denken die wichtigste Zeit, um die Ni...

weiterlesen...

Kolloidales Gold

Gold

Gold gehört zu den ältesten Heilmitteln überhaupt. Indem es positiv auf Herz, Kreislauf und Psyche wirkt, ist vo...

weiterlesen...

Karpaltunnelsyndrom - Hilfe f…

Winterblues

Immer mehr Menschen klagen über Schmerzen im Handgelenk, auch Karpaltunnelsyndrom genannt. Einseitige Belastung durch Computerarbeit, Abnütz...

weiterlesen...
Zum Seitenanfang