naturundtherapie header 1

Buntnessel Abnehm-Kur (groß)

Natursubstanzen zum gesunden Abnehmen

Buntnessel | Curcuma | Chrom

Basisprodukt dieser einmonatigen Abnehmkur ist die Buntnessel, deren Hauptwirkstoff Forskolin beim gesunden Abnehmen hilft. Das enthaltene Curcuma stärkt die Leber. Das ist wichtig, denn Fettdepots verwendet der Körper als Müllhalde für sämtliche Giftstoffe, die er nicht sofort ausscheiden kann Durch das Öffnen von Fettdepots gelangen viele Giftstoffe in die Blutbahn und sollten von der Leber entgiftet werden. Zusätzliches Chrom unterstützt bei der Blutzucker­balance.

Gestützt auf Studien, die die Gewichtsabnahme wissenschaftlich nachwiesen, wurde der patentierte Bunt­nessel-Extrakt 2001 zum Innovationsprodukt in den USA gekürt. Das Beachtliche an der Buntnessel: das Körperfett verringert sich, die Muskelmasse hingegen bleibt bestehen. So ist es möglich, den Body Mass Index zu verbessern und gezielt Fettdepots an Taille und Bauch abzubauen ohne gesundheitsgefährdende Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen. Diäten, die große Gewichtsabnahmen ermöglichen, machen das hingegen auf Kosten des Wasserhaushalts und der Muskulatur des Körpers. Sie sind meist weder gesund noch von anhaltendem Effekt. Denn zur Kalorienverbrennung wird Muskelmasse benötigt. Abnehmerfolge sind also nicht mit der Waage allein messbar, sondern viel besser mithilfe der Fettmessung dokumentierbar.

Buntnessel kann auch im zunehmenden Alter wieder eine jugendliche Fettverbrennung ermöglichen. Sie verringert die Synthese von Fettgeweben (Aufbau von Fettdepots), erhöht die Lipolyse (Freisetzung von Fettdepots) und den Grundumsatz, indem es nicht nur die Produktion des Schilddrüsenhormons T4 sowie des Wachstumshormons anregt, sondern auch die Sensibilität der Rezeptoren für am Abnehmen beteiligte körpereigene Hormone erhöht. Das geschieht durch Aktivierung des Enzyms Adenylat-Zyklase und durch Erhöhung des zyklischen Adenosin-Mono­phosphat (AMP). Sie sind auch als cAMP bekannt – bedeutsame körpereigene Boten­stoffe, die Entzündungen reduzieren, den Blutdruck vermindern, die Bronchien erweitern und ver­schiedene Hormonsysteme regulieren.

Außerdem gibt es eine Reihe von weiteren positiven Effekten auf die Gesundheit und nachweislich keine negativen Wirkungen auf Stoffwechselparameter, Blutfette, Muskeln und Leber, Elektrolyte, Rote Blutkörperchen, Hormone, Herzrate, Blutdruck u. ä. Etwa fördert Buntnessel auch die Energiegewinnung in den Zellen, was Erschöpfung beim Abnehmen entgegenwirkt. Sie unterstützt bei Depressionen, was zu einer besseren Gemütsverfassung beiträgt.

  • Bluthochdruck
  • Depressionen
  • Herzschwäche
  • Energieproduktion in den Zellen
  • Stärkt das Herz
  • Fördert Durchblutung
  • Entzündungen
  • Erhöhtem Augeninnendruck (Grünem Star)
  • Harnwegsinfekten
  • Bei Regelschmerzen
  • Erektionsstörungen
  • Chronischen Atemwegserkrankungen
  • Erhöhtem Blutzucker
  • Verdauung
  • Bräune anregend, Hautkrebs vorbeugend

Aminosäuren I

Von den insgesamt 25 Aminosäuren, die unser Körper benötigt, können wir einen Teil selbst herstellen, acht jedoch sind essentiell und müssen – bei erhöhtem Bedarf – im richtigen Verhältnis zueinander und lückenlos täglich von außen zugeführt werden, da sie nicht über längere Zeit gespeichert werden können. Manche sind fürs Abnehmen von Bedeutung.

L-Valin: stabilisiert beim Fasten den Blutzuckerspiegel, reduziert Hunger, zusammen mit Phenylalanin und Methionin wichtig beim Abnehmen

L-Phenylalanin: bei depressiven Verstimmungen, für verschiedene Hormone (Schilddrüse, Schlaf, Stress, Bauchspeicheldrüse), bei Übergewicht zum Abnehmen, bei Sucht und Schmerzen.

L-Methionin: baut Gluhathion auf, das für die Entgiftung, auch Schwermetallausleitung, benötigt wird, günstig bei Leberschäden, Depression, Müdig­keit und Arteriosklerose, wichtig für Haut, Haare, Nä­gel, den Aufbau von Vitamin B12 und die Verfüg­barkeit von Selen, günstig beim Abnehmen. Methionin unterstützt den Histaminabbau (Allergien).

L-Tryptophan: bei Depression, regt die Serotoninproduktion an, bei Schlafstörungen, günstig zur Gewichtsabnahme. Tryptophan ist die Vorstufe des Serotonins, das als Wohlfühlhormon am Ess- und Trinkverhalten und am Sättigungsgefühl beteiligt ist, es stabilisiert die Nerven und sorgt für ruhigen Schlaf – und das ist wichtig zur Bildung des Wachstumshormons (STH). Dieses Hormon wird im Schlaf produziert, es steigert die Eiweißsynthese und fördert den Fettabbau. Übergewichtige zeigen charakteristischerweise niedrige STH-Werte, wodurch das Abnehmen erschwert wird.

  • Energieproduktion
  • Muskelaufbau
  • Regeneration der Schleimhäute (Antibiotika, Colitis, Unverträglichkeiten, Allergien)
  • Thymus, Bildung von T-Lymphozyten und weißen Blutkörperchen
  • Gewebsaufbau, Knochenaufbau, Wachstum, Hormonbildung
  • Immunsystem

Aminosäuren III

L-Carnitin: hat eine Schlüsselfunktion bei der Fettverbrennung und wirkt positiv auf die Energiegewinnung. Carnitin verbrennt Fett, regt trägen Stoffwechsel an.

L-Arginin: Arginin unterstützt beim Abnehmen, indem es wie Glutamin die Freisetzung des Wachstumshormons stimuliert.

L-Cystein: schützt unter anderem den Hypothalamus, wo sämtliche Hormone hergestellt werden. Ist er geschädigt, kann das zur Appetitsteigerung führen.

L-Tyrosin: aus Jod und L-Tyrosin wird das Schilddrüsenhormon T4 gebildet, das bei Schilddrüsenunterfunktion, die mit Gewichtszunahme ver­bunden ist, reduziert ist. Tyrosin erhöht die Leis­tungsfähigkeit und bestimmt die Höhe des Grund­umsatzes – somit die Gewichtsabnahme.

  • Thrombosen
  • Bluthochdruck
  • Cholesterin
  • Schlechter Durchblutung
  • Immunsystem
  • Diabetes
  • Stress, wirkt Eiweißabbau entgegen
  • Homocystein
  • Glutathionbildung (Antioxidans der Zelle)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzschwäche
  • Bildung von Gallensäuren

Krillöl Premium

Um von fettabbauenden Systemen erkannt und bearbeitet zu werden, dürfen Fettsäuren nicht oxidiert sein. Weit besser noch als Vitamin E ist Krillöl als Radikalfänger geeignet. Seine antioxidative Kapazität ist 350 mal (!) höher als die des Vitamin E.

  • Entzündungen (Gelenke, Gefäße…)
  • Depressionen (Fördert Botenstoffe des Gehirns bei Depressionen, Hyperaktivität, Parkinson)
  • Sämtliche Gehirnleistungen (kognitive Funktionen, Bewegungs- und Sprachzentrum)
  • Günstig bei Autoimmunerkrankungen
  • Senkt Allergiebereitschaft (außer bei Allergie auf Meerestiere)
  • Günstig bei PMS (prämenstruelles Syndrom)
  • Günstig bei Psoriasis, Neurodermitis, Diabetes, Asthma, Makuladegeneration und grauem Star, Migräne
  • Senkt Cholesterin
  • Verbessert den Blutfluss
  • Senkt Bluthochdruck
  • Herzrhythmus
  • Verringert die Thrombosegefahr
  • Trägt zur Rückbildung von Gefäßablagerungen bei

Vitamin B-Komplex aus Quinoa

Einige B-Vitamine sind fürs Abnehmen unverzichtbar. Etwa B6, B2 und B3. Fettabbau, Sättigung und Balance des Blutzuckerspiegels sowie nervliche Aus­ge­glichenheit hängen damit zusammen.

  • Stress
  • Depressionen
  • Schlaflosigkeit
  • Diabetes
  • Nervenleiden
  • Durchfallerkrankungen
  • Sport
  • Verletzter Haut (auch Verbrennungen)
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Lebererkrankungen
  • Hohem Zucker-, Kaffee-, Tee-, Alkoholkonsum
  • Medikamenteneinnahme
  • Hyperaktivität
  • Abnehmen
  • Allergien

Micro Base Aronia Basenpulver

Magnesium ist für die Energiegewinnung und den Fettabbau unerlässlich. Es ist an allen Stoffwechselfunktionen, bei denen Energie verbraucht wird sowie bei der Bildung von Fettabbau steuernden Signalen beteiligt ist. Es enthält auch Vitamin C und sättigende Ballaststoffe, die beim Abnehmen wichtig sind und ist reich an Antioxidantien.

  • Entsäuerung
  • Kalziumversorgung
  • Darmreinigung, Darmflora

Mehr Gelassenheit, mehr Gesundheit?

Gelassenheit

Glückliche, entspannte Menschen haben angeblich mehr Chancen ihre Lebensziele zu erreichen als angespannte. Und sie sind gesünder! Ein Beispiel: Wenn man sich aufregt, droht eher ein Infekt, denn dann sinkt die Produktion der T-Helferzellen des Immunsystems auf der Stelle ab! Mehr Gelassenheit ist also mindestens genauso wichtig wie ein a...

weiterlesen...

Astaxanthin - Entzündungshemm…

Astaxanthin

Vor etwa zehn Jahren wusste noch kaum jemand etwas mit dem Begriff Astaxanthin anzufangen. Heute ist das schon anders, obwohl das tiefrote Carotinoid vielen immer noch exotisch vorkommen wird. Astaxanthin stammt von einer Mikromeeresalge und verleiht etwa dem Kr...

weiterlesen...

Shilajit das schwarze Gold de…

Shilajit

Die Gebirge Zentralasiens geben an manchen Stellen eine asphaltartige Substanz frei, die – je nach Gegend - Shilajit, Mumijo, Barachschin oder Maumasil genannt wird. In ihren Herkunftsländern gilt sie als umfassendes Heilmittel, das vor vielen Krankheiten schütz...

weiterlesen...

Kein Ärger mit der Prostata!

Prostata

Die gutartige Prostatavergrößerung (BHP) ist lästig und manchmal schon ein Problem ab 40! Wenn man nachts aufstehen muss, ist das oft das erste Anzeichen. Zuwarten bessert die Lage nicht, lieber zu wirksamen Natursubstanzen greifen! Von Dr. phil. Doris Steine...

weiterlesen...

Wie gesund ist ihr Darm? Teil…

Darm Teil2

Verstopfung oder Durchfall? Entzündeter Darm, Unverträglichkeiten? Die Liste der Beschwerdebilder, die den Darm betreffen, ist lang. Die gute Nachricht aber ist: Nicht immer ist die Problemlösung schwierig. Es gibt eine Reihe von Natursubstanzen, die man sehr er...

weiterlesen...

Aloe Vera

Aloe vera

Ihre hautpflegenden Eigenschaften sind nahezu legendär und in vielen Kulturen bekannt. Die Aloe ist aber auch eine wirksame Natursubstanz für das Immunsystem und den Darm. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Glykonährstoffe, deren Bedeutung in der Wissenschaft erst nac...

weiterlesen...

Schutz vor plötzlichem Herzto…

Herztod

Ist es unabwendbares Schicksal, einen plötzlichen Herztod zu erleiden oder kann man vorbeugen? Ja, das ist möglich und sogar mit Studien belegt: Mit Omega-3-Fettsäuren wie Krillöl lässt sich das Risiko für Herztod, Herzschwäche und Schlaganfall senken. Die flexi...

weiterlesen...

Was hinter Schwitzen stecken …

Schwitzen

Eigentlich schützt sich der Körper mit kühlendem Schweiß vor Überhitzung. Darum ist Schwitzen in der Sommerhitze, bei Fieber, großer Anstrengung, in der Sauna oder beim Verzehr scharfer Speisen ganz normal. Doch abseits davon kann starkes Schwitzen auch ein Warn...

weiterlesen...

Kolloidales Lithium - Das Glü…

Lithium

Lithium ist als teurer Bestandteil von Batterien ein Begriff. Doch wussten Sie, dass das begehrte Leichtmetall glücklich macht? Lithium ist für die psychische Gesundheit und für das Gehirn grundlegend wichtig, bekämpft schlechte Stimmung, Depressionen, Suizidged...

weiterlesen...

Wie Gesund ist ihr Darm?

Darm

Wie sieht es aus im Darm? Gibt es noch je-manden, der ganz gesund ist? In alten Zeiten hatte der chinesische Kaiser seinen eigenen Stab an Medizinern. An sich nichts Unge-wöhnliches, doch neben Zunge und Puls gab ihnen auch die Stuhlbeschaffenheit Auskunft über ...

weiterlesen...

Shiitake - Der königliche Erk…

Shiitake

Die kalte Jahreszeit ist wieder da und mit ihr die Erkältungszeit. Alle Vitalpilze haben jetzt Saison, da sie das Immunsystem stärken und antiviral wirken. Doch Pilzkenner greifen ge-rade jetzt zum Shiitake. Er wirkt gegen innere Kälte und erhöht die Abwehrkraft...

weiterlesen...

Achtung Glatteis!

Glatteis

Sie ist wieder da, die Zeit der vermehrten Stürze. Glatteis erhöht das Risiko zu fallen und sich dabei zu verletzen beträchtlich. Dabei ist es nicht einmal nur die Verletzung selbst, die zu schaffen machen kann. Gesundheitliche Komplikationen in weiterer Folge s...

weiterlesen...

Frieren und Frösteln - Was sc…

Frieren

Wer viel friert, sollte den Hintergrund herausfinden. Hier sind ein paar Anhaltspunkte, wie man das Leiden eventuell beheben kann. Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger weiterlesen...

weiterlesen...

Die Gefässe reinigen - Geht d…

Gefässe

Angst um die Gefäße? Das wäre kein Wunder, denn ist die sogenannte Gefäßverkalkung, auch Atherosklerose, einmal fortgeschritten, kann nur noch ein chirurgischer Eingriff helfen, sagt die Schulmedizin. Abgesehen davon soll es kein Zurück mehr geben. Aber halt, vi...

weiterlesen...

Vitamin D - Normale Dosis ode…

Vitamin D

Kein Vitamin wurde in den letzten Jahren so intensiv erforscht wie Vitamin D. Und das nicht nur in Bezug auf den Knochenstoff-wechsel. Was ist aber dran an der Diskussion um einen angeblich weit verbreiteten Mangel? Wie sind die Bluttests zu beurteilen und warum...

weiterlesen...

Hund & Katze - Alternativ…

Hund Katz

Stehen Sie Entwurmungskuren kritisch gegenüber oder sind Sie der Meinung, man müsse eventuell auftretenden Parasiten mit schweren Medikamenten zu Leibe rücken? Nun, wenn Sie nach dem Lesen des Beipackzettels nicht ganz sicher sind, dass Ihr Tier keinen Schaden n...

weiterlesen...

Die Lungenenergie stärken - K…

Lunge

Fürchten Sie schon die kalte Jahreszeit, weil Ihre Bronchien empfindlich sind? Im Herbst haben Lunge und Dickdarm ihre Hauptregenerationszeit, sagt die Traditionelle Chinesische Medizin. Wenn man die Lunge jetzt schon mit kleinen Maßnahmen stärkt, dankt sie es e...

weiterlesen...
Zum Seitenanfang